Gesucht:

Humor. Irgendwo ist er mir abhandengekommen. Ich war ausgezogen um den geneigten Leser zum Schmunzeln oder sogar Lachen zu bringen.
Aber je mehr ich schreibe desto deprimierender scheinen die Texte zu werden.
Irgendwo hat er sich verkrochen, der Humor, der kleine schüchterne Scheißer, der sich vom kleinsten trüben Text schon vertreiben lässt.
Ich frage mich, wo er nur geblieben ist? Wo könnte sich so ein Humor denn nur versteckt halten. Wo kann man das unzuverlässige Scheißerchen nur wiederfinden.
Ich selbst lache viel und oft und laut. Ich habe ja auch genug Grund dazu. Mich bringen die kleinsten Dinge zum Lachen und ich habe zuhause zwei hervorragende Komödianten sitzen (manchmal nicht ganz freiwillig).
Ich kann mich über Gesprächsfetzen aus der Trambahn manchmal fast beömmeln. Ein Klingelton, den andere vielleicht als nervig empfinden, bringt mich schallend zum Lachen.
Und trotzdem, habe ich das Gefühl, er ist mir ausgebüchst, der Kleine.
Gerade war er noch da, einen Moment nicht aufgepasst und schwupps war er weg. Verschwunden einfach so.
Ich habe versucht ihn mit Leckerlies zu locken, Schokolade vertreibt ja Dementoren, aber Humor locken kann sie offenbar nicht.
Ich habe ihn gerufen, nach ihm gesucht aber er war weg.
Er knurrt nicht mehr, er beißt nicht mehr, er kuschelt nicht mehr mit mir. Er ist einfach weg.
Ihm wird doch nichts zugestoßen sein?
Daher dringend gesucht. Ich vermisse ihn schrecklich!

Schreibe einen Kommentar