Computerspiele

Beziehungen sind in mancherlei Hinsicht ähnlich einem Computerspiel. Man arbeitet sich von Level zu Level. Manchmal erspielt man sich einen Bonus. Wenn man zu viele Minuspunkte auf einmal sammelt oder einer entscheidenden Herausforderung nicht gewachsen ist, heißt es „Game Over“.

 Man muss Rätsel lösen, sich den Weg durch dasBeziehungslabyrinth bahnen und Gefahren aus dem Weg gehen.

Wie es unterschiedliche Computerspiele gibt, so auch Beziehungen.

So manch einer spielt, in erster Linie, um sich mit anderen zumessen.

Mancher sucht im Spiel nach einem verborgenen Schatz.

Manche spielen um des Spielens willen.

Und für jeden gibt es irgendwo das richtige Spiel man muss es nur finden.

Natürlich hofft man, dass man nicht ausversehen in einem „Hit & Run-Spiel“ gelandet ist.

Für die Menschen allerdings, die gar nicht gerne Computer spielen, müssen einfach andere Analogien herhalten. 😉

Das Ziel des Spiels kennt man oft gar nicht so genau, denn man spielt ja um des Spiels willen.

Manchmal merkt man gar nicht, dass man ein Level nach dem anderen meistert, manchmal ist es ganz klar.

Manchmal allerdings gefällt Dir ein Level besonders gut. In diesem Fall ärgert man sich fast, wenn man ein neues Level erreicht und weiß gar nicht, ob man das überhaupt will. Zu Beginn verflucht man vielleicht die eigene Geschicklichkeit und macht möglicherweise sogar absichtlich ein paar Fehler um wieder zurück im gewohnten gemütlichen einfach zu bewältigendem Level landet.

In jedem Fall ist es von Vorteil, wenn man mit dem Joystick umzugehen weiß (zumindest war das früher so).

In diesem Sinne: Level up!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.