Maßstäbe

Ich glaube, der wesentliche Unterschied zwischen Freunden und Bekannten ist nicht
das, was diese von einem selbst erwarten können, da gibt es bei mir kaum
Unterschiede zwischen guten Bekannten und Freunden (entfernte Bekannte sind
nochmal was ganz anderes), sondern vielmehr das, was man selbst erwartet. An
Freunde setze ich einen ähnlichen Maßstab wie an mich selbst. Und das kann
für Freunde zeitweise anstrengend sein, besonders wenn man bedenkt, dass
Freunde ja, wie alle Menschen, auch noch ihre eigenen Maßstäbe mitbringen.
Freunde müssen also sich selbst und den Freunden gerecht werden. Eigentlich
erstaunlich, dass es dennoch Menschen gibt, mit denen das über Jahre hinweg
funktioniert.

Meine Theorie ist, dass Freunde sehr ähnliche Maßstäbe oder
sehr niedrige Maßstäbe haben müssen, damit Freundschaften funktionieren
können.